DIY: Geometrische Dekoration aus Strohhalmen

Ich muss zugeben, ich stehe ja total auf geometrische Formen – sei es auf Textilien, Porzellan, Bildern, oder auch in Logos und Ähnlichem. Ich finde, das sieht irgendwie immer ästhetisch aus. Daher lag es nahe, dass ich mich früher oder später auch an ein DIY für geometrische Deko-Objekte wagen würde. Und deshalb präsentiere ich heute zwei Variationen, wie man einen Diamant aus Strohhalmen selber basteln kann.

Man braucht dafür eigentlich nichts weiter als:

  • Strohhalme
  • eine Schere oder ein Cutter-Messer
  • Draht

Die Farbe der Strohhalme kannst du nach eigenem Geschmack wählen. Ich hatte zufällig schwarze zu Hause und das Ergebnis gefällt mir ziemlich gut. Man kann die fertigen Diamanten aber sonst auch mit Sprühlack in einer beliebigen Farbe umfärben. Ich stelle mir gold-, silber- oder bronzefarbene Diamanten sehr schön vor und habe bereits entsprechende Exemplare auf Pinterest gesehen. Wenn man die Diamanten ansprüht, fällt übrigens auch der Draht an den Ecken weniger auf. Mich stört das aber zur Zeit nicht, weshalb meine zwei „Diamanten“ erstmal so bleiben dürfen, wie sie sind.

Kleiner Diamant aus Strohhalmen

Als erstes möchte ich den kleinen Diamanten zeigen, der auch ziemlich leicht zu basteln ist. Der Einfachheit halber schreibe ich die Anleitung direkt zu den jeweiligen Bildern. Die Fotos sind aber eigentlich selbsterklärend. Wenn du sie anklickst, werden sie dir groß angezeigt.

So sieht der erste Diamant aus. Die Drahtenden kann man ganz gut in den Halmen verstecken. Und falls das Gebilde etwas schief ist, kann man es dank des Drahtes noch zurechtbiegen.

Großer Diamant zum Aufstellen

Nun kommen wir zur zweiten Variante, einem größeren Diamanten zum Aufstellen. Diesen könnte man alternativ kopfüber aufhängen, wenn man noch einen Faden befestigt. Wie bei dem kleinen Diamanten kannst du auch hier einfach auf die Bilder klicken, um der Anleitung zu folgen.

So sollte dann das Endergebnis aussehen. Man kann es einfach über ein Deko-Element seiner Wahl stülpen. Ich stelle mir auch eine Mini-Sukkulente in der Mitte sehr schön vor.

Und nun selber kreativ werden

Diese beiden Varianten sind nur zwei der vielen, vielen Möglichkeiten, wie man Diamanten und andere Formen aus Strohhalmen selber basteln kann. Wenn man das Prinzip einmal verstanden hat und ein bisschen Fingerspitzengefühl entwickelt, kann man noch viel mehr Kreationen schaffen.

Wenn du eins meiner DIYs nachmachst, oder als Inspiration für eine Bastelei nutzt, zeig mir doch gerne ein Foto deines Werks auf Instagram. Einfach @nika_kreativ markieren oder den Hashtag #nikakreativdiy nutzen. Viel Spaß beim Basteln!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.