Erfrischender Zitronen Guglhupf mit Pistazien-Topping

Zitronen Guglhupf

Im Sommer entwickel ich immer eine große Liebe für Rezepte mit Zitronen. Ob Zitroneneis, Zitronenkuchen oder Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft – Es ist immer erfrischend. Für den Zitronen Guglhupf habe ich die leckeren Früchte mit Buttermilch und einem nussig-süßen Pistazien-Topping kombiniert.

Zutaten für den Zitronen Guglhupf

  • eine unbehandelte Bio-Zitrone
  • 250g weiche Butter
  • 160g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 5 Eier
  • 150ml Buttermilch
  • 370g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ca. 2 EL Puderzucker
  • eine Handvoll gehackte Pistazien

Zubereitung Zitronen Guglhupf

Zuerst wird die Schale von der Zitrone abgerieben. Dabei darauf achten, nur den gelben Teil der Schale abzureiben, denn das Weiße schmeckt bitter. Die Zitronenschale wird dann mit der Butter, dem Zucker, Vanillezucker und dem Salz verrührt, bis sich alles zu einer homogenen Masse verbunden hat.

Anschließend werden die Eier nacheinander untergerührt. Die Zitrone wird halbiert und ausgepresst. Der Saft einer halben Zitrone, die Buttermilch und das Mehl und Backpulver werden vorsichtig untergerührt.

Die Guglhupf-Form gut ausfetten (auch den inneren Ring nicht vergessen!) und dann den Teig gleichmäßig einfüllen.

Der Kuchen wird anschließend bei 175°C Umluft für ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken. Um am Ende der Backzeit zu testen, ob der Kuchen durch ist, einfach eine „Stäbchenprobe“ machen. Das heißt, einen Holzspieß gerade in den Kuchen stechen und wenn beim Herausziehen kein roher Teig daran hängenbleibt, ist der Kuchen fertig.

Die Krönung und Dekoration

Für das Topping wird einfach ein wenig Zuckerguss angerührt. Dafür den Puderzucker in ein Schälchen füllen und etwas Zitronensaft dazugeben. Das Ganze mit einem Löffel gut vermengen. Ist es zu krümelig, mehr Zitronensaft hinzugeben. Dabei vorsichtig sein, sonst wird es schnell zu flüssig.

Der Zuckerguss sollte die zähflüssige Konsistenz von Honig haben, um den dekorativen Effekt zu erzielen.

Dafür einfach den Zuckerguss mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen und hier und da ein wenig „über den Rand“ stupsen, sodass er rundherum herunterläuft. Anschließend die gehackten Pistazien drauf verteilen und Tada! – Der hübsche, erfrischende Zitronen Guglhupf ist fertig!

Ich wünsche guten Appetit!

PS: Wenn Du Zitronenrezepte auch so gerne magst wie ich, dann schau dir auch meine Zitronen-Cupcakes an!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.